SPD Extertal sieht Schwerpunkt im Haushalt

Die Lippische Landeszeitung berichtete am Donnerstag von der Klausurtagung der SPD Extertal. Diese setzte ihre Schwerpunkte der zukünftigen, kommunalpolitischen Arbeit. Einer dieser Schwerpunkte stellt der Haushalt der Gemeinde dar. Gerade in Zeiten von knappen Kassen und ausgeschöpften Sparpotenzialen sind „politische Gestaltungsinitiativen“ gefragt, so heißt es in dem Bericht. Diese Ansicht teilt die FDP Extertal.

Die Frage, die sich aber stellt, ist, wie steht das Stimmverhalten bzgl. der Rathaussanierung im Einklang mit diesem, von der SPD Extertal selbst gesetztem Schwerpunkt?
Bei dem Projekt, das sich „Ortskernsanierung Bösingfeld“ nennt, muss die Gemeinde in den nächsten Jahren nach bisheriger Planung über 1.000.000 € aufbringen – 100% kreditfinanziert. UWE, CDU und SPD stimmen geschlossen dafür.

Natürlich sind mit dem o. g. Projekt positive Effekte verbunden, z. B. eine erhebliche Aufwertung des Ortskernes, aber kann sich die Gemeinde das leisten?
Sinnvoller wäre es, den Haushalt stringent zu schonen, auf kommende Generationen Rücksicht zu nehmen und nicht solch erhebliche Summen aufzuwenden, um an Fördermitteln des Landes zu partizipieren.

(R)

 

Hier der

Dieser Beitrag wurde unter Bauausschuss, Haushalt, Ortskernsanierung Bösingfeld, Rathaus, Städtebauförderungsprogramm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s