Neue LED-Beleuchtungstechnik im Extertal geht an den Start

Die Beratungen der Energiekommission und ihres Fachausschuss (Bau- und Planungsausschuss) haben in den letzten Monaten ein vorzeigbares Ergebnis gebracht. Bereits zuvor wurde einstimmig beschlossen, Schulwege in Bösingfeld und Silixen zu Pilotstraßen zur Umrüstung auf die neue LED-Technik zu machen (in Bösingfeld Schulstraße, Weidenstraße, Südstraße, Friedrich-Linnemann-Straße, Südhagenweg, Lisztstraße, Kastanienstraße und in Silixen die Willy-Büker-Straße).

Die Anbindung der in der Gemeinde Extertal noch zu installierenden Rundsteuertechnik für die Straßenbeleuchtung an das Web-Portal der E.ON Westfalen-Weser AG soll im nächsten Schritt folgen. Mit der Installation der Rundsteuertechnik besteht die Möglichkeit, relativ unkompliziert von den bisherigen festen Beleuchtungszeiten abzuweichen und auch innerhalb des gemeindlichen Beleuchtungssystems nach Schaltkreisen zu differenzieren. Über das Web-Portal (jährliche Kosten in Höhe von (brutto) 1.115,00 €) können dann einzelne Schaltkreise schnell geschaltet werden, z.B. zu Dorffesten oder bei evtl. Feuerwehreinsätzen.

Insgesamt bieten beide Lösungen zusammen ein erhebliches Maß an zusätzlicher Sicherheit, zudem ist die Investion eine Möglichkeit der Energie- und Kosteneinsparung, vor allem durch die günstigen Wirkungsgrade der LED-Leuchtköpfe. Eine erhöhte Flexibilität wird auch durch die Variantion der Leuchtzeiten erreicht, zudem entfällt die manuelle Umstellung der Zeituhren in den Schaltkästen die über das Gemeindegebiet verstreut sind. Die Beschaffung der Rundsteuertechnik sowie der LED-Technik wird mit BMU-Mitteln an dieser Stelle sinnvoll gefördert. Im Zusammenhang mit der Einführung sollen die Einschaltzeiten in der Gemeinde reformiert werden, was zusätzliche Einsparmöglichkeiten eröffnet. Letzte Beratungen hierzu und zur Beschaffung des Portals werden in der kommenden Bau- und Planungsausschusssitzung (20.12.) sowie Ratssitzung (22.12.) stattfinden, in der Energiekommission wurde bereits einstimmig ein Beschlussvorschlag unterbreitet.

Insgesamt stellen diese Investitionsmaßnahmen einen sinnvollen und guten Schritt zu mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gemeinde dar. Die sehr gute Planung und Vorbereitung hierzu seitens der Verwaltung und auch der Energiekommission haben zu einem respektablen Ergebnis geführt.

Lesen Sie auch den LZ-Bericht hierzu: LINK

(CS) + (Vorlage Sitzung 20.12.)

Dieser Beitrag wurde unter Bauausschuss, Beleuchtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s